Was "Mara" bedeutet 

Mara ist ein Begriff aus der Bibel

(Altes Testament, 2. Mosebuch, Kapitel 15; 23-25).

 

Als Mose mit dem Volk Israel während der 40-jährigen Wüstenwanderschaft an die Wasserstelle "Mara" kommt, um dort zu rasten, dürstet es alle sehr - jedoch ist das Wasser bitter und ungenießbar. 

Mose bittet Gott um Hilfe. Dieser beauftragt Mose, das Wasser mit einem Stock zu berühren, um es trinkbar zu machen. 

So können alle ihren Durst löschen und gestärkt ihren Weg weitergehen. 

Wie wir unsere Arbeit verstehen

Bei vielen Menschen hat sich im Lauf ihrer "Wanderschaft durchs Leben" auch lähmende Bitterkeit breit gemacht. Unvorhergesehene Lebenskrisen und seelische Verletzungen führen oft zusätzlich an einen Punkt, an dem man nicht mehr weiß, wie es weitergeht. 

 

Wir möchten in unserer therapeutischen Arbeit den Menschen dazu verhelfen, wieder zu einem erfüllten, angstfreien und selbstbestimmten Leben zu finden und mit ihnen individuelle Lösungen für ihre Anliegen und Lebenssituationen erarbeiten. 

 

 

UA-58794549-1